17.05.17

Studie ermittelt die beliebtesten Codenamen für M&A-Deals (Ausgabe 5/2017)

Soll eine M&A-Transaktion geheim gehalten werden, verwenden die Beteiligten am liebsten Farben, Edelsteine und Tiere als Codenamen. Dies ergab eine Untersuchung von  5.000 Deals im vergangenen Jahr durch Intralinks, einen Anbieter von virtuellen Datenräumen für M&A-Transaktionen. Danach ist „Blue“ der beliebteste Projektname, gefolgt von „Diamond“ und „Falcon“.

Insgesamt verwenden M&A-Experten häufig unkreative Projektnamen. Hiervor warnt Intralinks: Juniorbanker, die unter hohem Druck an mehreren Verträgen gleichzeitig arbeiten, könnten ein „Project Blue“ leicht mit einem anderen „Project Blue“ verwechseln. „Das führt unter Umständen dazu, dass vertrauliche Informationen mit der falschen Person geteilt werden“, warnt Matt Porzio, Vice President Strategie & Produkt Marketing bei Intralinks.

Zusätzlich zu den beliebtesten Deal-Namen hat Intralinks daher auch die kreativsten Namen untersucht und festgestellt, dass M&A-Experten gerne in die Hollywood-Kiste greifen. Die Lieblings-Universen sind James Bond, Harry Potter, Herr der Ringe, Star Wars und Game of Thrones. Daraus resultierten 2016 etwa „Project Jedi“, „Project Lannister“, „Project Gandalf“, „Project Goldfinger“ und „Project Gryffindor“.



Aktuelle Ausgabe

Dezember 2017
Mehr...
E-Mag lesen


M&A China/Deutschland


M&A Datenbanken

> M&A DATABASE

Schnellsuche in M&A REVIEW

Anzeige