29.05.18

Starbucks verkauft Vertriebslizenz an Nestlé (Ausgabe 6/2018)

Nestlé hat eine Vereinbarung bekanntgegeben, durch die das Unternehmen weltweit die unbefristeten Rechte an der Vermarktung der Konsum- und Gastronomieprodukte von Starbucks erhält. Im Zuge der Vereinbarung leistet Nestlé einen Vorausbetrag von 7,15 Mrd. USD in bar für ein Geschäft mit einem jährlichen Umsatz von 2 Mrd. USD. Nestlé erwartet, dass dieses Geschäft ab 2019 positiv zum Gewinn je Aktie und zum Konzernziel für das organische Wachstum beitragen wird. Das gegenwärtige Aktienrückkaufprogramm von Nestlé läuft derweil unverändert weiter. Der Schweizer Nahrungsmittelkonzern wird im Zuge der Transaktion 500 Mitarbeitende von Starbucks übernehmen. Der Geschäftsbetrieb erfolgt unverändert in Seattle. Die Vereinbarung unterliegt den üblichen regulatorischen Genehmigungen und wird voraussichtlich bis Ende 2018 abgeschlossen sein. Vom Übereinkommen aus geschlossen sind Fertiggetränke sowie der Verkauf von sämtlichen Produkten in Starbucks-Cafés.

ma-rev.de/NJPp7h



Aktuelle Ausgabe

Juni 2018
Mehr...
E-Mag lesen


M&A China/Deutschland

M&A Insurance


Anzeige


M&A Datenbanken

> M&A DATABASE

Schnellsuche in M&A REVIEW