02.10.17

ZF verkauft Sparte für Bediensysteme an Luxshare (Ausgabe 10/2017)

ZF Friedrichshafen veräußert das Geschäfts feld Fahrzeugbediensysteme an den chinesischen Konzern

Luxshare. Auch die Sparte Radio Frequency Electronics wird von dem Konzern übernommen. Zum Preis

äußerten sich die beteiligten Parteien nicht. Laut Medienberichten soll die Summe aber unterhalb des Ende 2016 von Unternehmensseite angedeuteten Zielbetrags von 1 Mrd. EUR liegen. Die Transaktion ist noch von der Zustimmung der Behörden abhängig und soll bis Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Der Automobilzulieferer ZF Friedrichshafen hatte das in Radolfzell ansässige Geschäftsfeld Bediensysteme erst 2015 mit der Akquise des amerikanischen Unternehmens TRW Automotive übernommen. Schon im

Sommer 2016 veräußerte ZF die TRW-Sparte für Befestigungssysteme an einen weiteren Anbieter aus den USA. Der aktuelle Verkauf des profitablen Bereichs Bediensysteme ist offensichtlich der strategischen

Neuausrichtung des Zulieferkonzerns auf das Zukunftsfeld autonomes Fahren geschuldet.

Luxshare plant, das Geschäftsfeld Fahrzeug bediensysteme als eigenständige Einheit zu führen und weiter

in Forschung und Entwicklung zu investieren. „Wir können der Sparte Zugang zu neuen Kunden und zu

Technologien aus der Unterhaltungselektronik ermöglichen, die auch für Automobilanwendungen interessant sind“, sagt die Vorstandsvorsitzende von Luxshare, WANG Laichun, in einer Mitteilung. „Wir werden unsere Position im chinesischen Markt weiter verbessern und für die nötigen Wachstumsressourcen sorgen“, so Wang weiter. Hauptsitz bleibt der Standort Radolfzell am Bodensee mit seinen 1.100 Mitarbeitern. Das bisherige Management soll die Sparte auch künftig leiten.

In den Bereichen Fahrzeugbediensysteme und Radio Frequency beschäftigt ZF rund 6.000 Mitarbeiter an 16 Standorten in elf Ländern. Die beiden Sparten beliefern Kunden in Europa, Asien – insbesondere China

– sowie Nord- und Südamerika. Zu den Produkten gehören Schalter, Lenkstockschaltmodule, elektronische Bedienfelder, Klimasteuerungen sowie elektrische und mechanische Lenkradsperren. Zudem zählen Regensensoren und Lichttaster, ferngesteuerte, schlüssellose und passive Zutrittssysteme sowie Reifendruckkontrollsysteme zum Produktportfolio.

Luxshare wurde 2004 von WANG Laichun und ihrem Bruder WANG Laisheng in Hongkong gegründet. Das Unternehmen hat seinen Hauptstandort in Dongguan (Provinz Guangdong) und ist seit 2010 börsennotiert. Zu den wichtigsten Produkten zählen Kabel und Steckverbinder für Computer sowie für Kommunikations- und Unterhaltungselektronik, die Automobil- und Medizintechnik. Mit seinen 35.000 Mitarbeitern erwirtschaftete der Konzern im vergangenen Jahr einen Umsatz von rund 2,1 Mrd. USD.



Aktuelle Ausgabe

Dezember 2017
Mehr...
E-Mag lesen


M&A China/Deutschland


M&A Datenbanken

> M&A DATABASE

Schnellsuche in M&A REVIEW

Anzeige