30.04.13

M&A-Aktivitäten im Transport- und Logistiksektor (Ausgabe 5/2013)

Die Europäische Kommission verhinderte im Januar 2013 die geplante Übernahme des niederländischen Paketzustellers TNT Express durch das amerika­nische Logistikunternehmen UPS. Durch die im Juni 2012 bei der EU-Kommission angemeldete 5,2 Mrd. Euro teure Fusion mit TNT wollte UPS auf dem europäischen Markt für Express-Paketdienste zum momentanen Marktführer Deut­sche Post DHL aufschließen. Nach Ansicht der EU-Kommission hätte ein Zusammenschluss der beiden Konzerne jedoch zu Wettbewerbsproblemen auf den nationalen Märkten von 15 EU-Mitgliedstaaten geführt.

Insgesamt ist 2012 die M&A-Aktivität in der Transport- und Logistikbranche, gemessen an der Anzahl der Transaktionen mit einem Wert von 50 Mio. Euro und mehr, mit 164 Fusio­nen und Übernahmen im Vergleich zum Vorjahr (168 Transaktionen) relativ konstant geblieben. Die Anzahl der Transak­tionen, an denen ein europäisches Unter­nehmen als Käufer oder Verkäufer beteiligt war, lag bei 45. Das Gesamtvolumen der Transaktionen mit einem Wert ab 50 Mio. Euro sank von 118,5 Mrd. Euro 2011 auf 92,8 Mrd. Euro 2012. Davon entfielen allein 20,5 Mrd. Euro auf M&A-Transaktionen, an denen ein europäisches Unternehmen beteiligt war. Zu diesem Ergebnis kommen die Wissenschaftler des ZEW auf Basis von Daten der M&A-Datenbank Zephyr von BvD. Für 2013 sind weitere größere Transaktionen in der Transport- und Logistikbranche zu erwarten. Im Rahmen der erwarteten Privatisierungswelle von US-amerikanischen Containerhäfen wird es wahrscheinlich zu einer erhöhten M&A-Aktivität in diesem Bereich kommen. Des Weiteren werden positive Impulse auf die M&A-Aktivitäten aus Europa erwartet.

www.bvdinfo.com/Ueber-BvD-de/Presse



Aktuelle Ausgabe

März 2017
Mehr...
E-Mag lesen


M&A China/Deutschland


M&A Datenbanken

> M&A DATABASE

Schnellsuche in M&A REVIEW


Anzeige