29.10.13

Finanzchefs werden optimistischer (Ausgabe 11/2013)

Die Geschäftserwartungen der deutschen CFOs haben sich im Vergleich zum Frühjahr weiter aufgehellt: Deutlich über 40% meinen, dass sich ihr Geschäft in den kommenden sechs Monaten „besser“ oder „sehr viel besser“ entwickeln werde. Auch die Erwartungen für Umsätze und Gewinne sind anhaltend positiv, Investitionspläne steigen. Für die Studie „CFO Panel“ befragt die Wirtschaftskanzlei CMS Hasche Sigle zusammen mit dem Magazin Finance regelmäßig rund 100 CFOs. Die meisten davon können offenbar auf klassische Darlehensfinanzierungen zurückgreifen; nur 20% planen eine Begebung von Anleihen. 40% davon können sich aber sogar eine Privatplatzierung bei US-Investoren vorstellen – ein Trendindiz zur internationaleren Finanzierung. „Anleihen werden zusehends attraktiver“, so Oliver Dreher von CMS. Die Schere zwischen den Finanzierungsansätzen gehe aber weiter auseinander: „Ein Teil der Unternehmen kann künftig zwischen vielen Instrumenten und Märkten wählen, während andere bei einer verschlechterten Kreditmarktlage weiter auf ihre Hausbank angewiesen sein werden.“ Weiteres Ergebnis: Im Zuge der Spionageskandale zeigt sich eine große Zahl bei IT- und Datensicherheit verunsichert. „Die Nachfrage nach rechtlicher Beratung ist größer denn je“, bestätigt Christian Runte von CMS.

www.cms-hs.com/FINANCE_CFO-Panel_09_2013


Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Juli/August 2017
Mehr...
E-Mag lesen


M&A China/Deutschland

Anzeige



M&A Datenbanken

> M&A DATABASE

Schnellsuche in M&A REVIEW